Florence Kasumba ist AIDA!

Die Entscheidung über die AIDA-Premierenbesetzung ist gefallen:
Florence Kasumba ist AIDA
Vor wenigen Stunden entschied das Kreativ-Team in New York, wer die Hauptrolle in der Deutschland-Premiere von Elton Johns AIDA in Essen spielen wird. Anfang August beginnt das AIDA-Ensemble mit den Proben.

Essen, 27. Juni 2003. Jetzt ist es amtlich: Die Essenerin Florence Kasumba übernimmt die Titelrolle in dem Musical AIDA, das am 5. Oktober im Colosseum Theater Essen Premiere feiern wird. Im Rahmen der Final Auditions am Donnerstagabend in New York einigten sich unter anderem Regisseur Robert Falls, Thomas Schumacher, Präsident der Disney Theatrical Productions, und Maik Klokow, deutscher AIDA-Produzent und Geschäftsführer der Stage Holding - The Theatre Company, auf die Essenerin als Erstbesetzung. Florence setzte sich in der finalen Entscheidungsrunde gegen ihre 21-jährige Mitbewerberin Oceana durch. "Bei der Entscheidung zwischen Florence und Oceana gab nicht mehr das Können den Ausschlag - beide sind perfekt. Aber durch ihre sehr unterschiedliche Art gibt jede von ihnen der Aida eine besondere Note, und die Interpretation von Florence hat uns besonders gut gefallen", begründet Simone Linhof, Casting Direktorin der Stage Holding, die Entscheidung.

Für die in Uganda geborene und in Essen aufgewachsene Florence Kasumba geht ein Lebenstraum in Erfüllung: "Die Aida spielen zu dürfen, ist für mich das absolut Größte. Ich sehe es als eine riesige Herausforderung und eine große Chance für mich." Ihre Musical-Ausbildung schloss Florence vor zwei Jahren an der niederländischen Fontys Dansacademie Tilburg erfolgreich mit Diplom ab. Anschließend sammelte sie erste Bühnenerfahrungen im Ensemble von "Evita" am Stadttheater Klagenfurt, als Rosalia in der "West Side Story" am Landestheater Linz und in "Jesus Christ Superstar" bei den Bad Hersfelder Festspielen. Seit vergangenem Jahr steht die 26-Jährige als Lisa in der Stage Holding Produktion "Mamma Mia!" im Hamburger Operettenhaus auf der Bühne.

Das Musical AIDA von Elton John (Musik) und Tim Rice (Text) entführt das Publikum in die Welt der Pharaonen und erzählt die Geschichte der unmöglichen Liebe zwischen der nubischen Prinzessin Aida und dem ägyptischen Feldherrn Radames. Elton John und Tim Rice interpretieren die Legende, die bereits Giuseppe Verdi zu seiner gleichnamigen Oper inspirierte, auf moderne, zeitgemäße Art. Rock-, Pop- und Soul-Klänge sowie Gospel-Elemente bestimmen die Musik. Seit der Uraufführung im März 2000 im Palace Theatre am Broadway haben mehr als 1,8 Millionen Besucher die Inszenierung von Robert Falls gesehen. Die Produktion erhielt vier Tony Awards, der Soundtrack wurde mit einem Grammy ausgezeichnet.

Quelle: Stage Holding