Das Colosseum Theater Essen
Heimat neuer Geschichten und alter Legenden

Im Essener Colosseum Theater ist die deutsche Industriegeschichte noch heute lebendig. Wer die imposante Theaterhalle betritt, wäre sicherlich nicht überrascht, das Schrillen von Werkssirenen und das Dröhnen rotierender Maschinen zu vernehmen. Doch ist jeder Besucher zugleich gefangen vom außergewöhnlichen Charme eines ebenso hochmodernen wie stilvollen Theaterambientes, das für Erfolgsmusicals wie Elisabeth, Aida, Das Phantom der Oper oder MAMMA MIA! wie geschaffen ist.

Der dreischiffige Bau, der zwischen 1898 und 1902 entstand, bildete zunächst mit dem gegenüberliegenden Gebäude das Tor zur "Kruppstadt". Mit seinen gigantischen Ausmaßen war er das größte Bauwerk auf dem Gelände und erhielt die schlichte Bezeichnung "VIII. Mechanische Werkstatt". Bis zu 2000 Menschen fanden hier einen Arbeitsplatz, wo noch bis 1988 Turbinengehäuse, Kurbelwellen und Lokomotivrahmen produziert wurden. Aufgrund ihrer großen Bedeutung für die Industriegeschichte wurde die "VIII.Mechanische Werkstatt" 1989 unter Denkmalschutz gestellt. Im Mai 1995 fand sie ihre neue Bestimmung: Für 58 Millionen Mark wurde in ihr eine Theaterarchitektur geschaffen, die ihresgleichen sucht. Sie erhielt den Namen "Colosseum Theater", um an eine legendäre kulturelle Institution Nordrhein-Westfalens zu erinnern, die jetzt wieder auflebt: den gleichnamigen Kulturpalast, der zwischen 1899 und 1919 für Furore sorgte und schnell zum bekanntesten Varieté in Rheinland und Westfalen avancierte. Das historische Erbe wurde gewahrt - noch heute sind die ursprüngliche Stahlkonstruktion und das Glasdach in ihrem Originalzustand über dem Zuschauerraum sichtbar und schaffen eine ganz besondere Atmosphäre. In die 100 Meter lange und 50 Meter breite Halle mit ihren Jugendstil-Elementen wurde ein Bühnenturm eingesetzt, der den Zuschauerraum mit 1700 Plätzen als eigenständigen Baukörper integriert. Das 25 Meter hohe Foyer und die Seitenschiffe wurden mit eingehängten Emporen umgeben. In das Bühnenhaus mit seinen gut erhaltenen Elementen und dem großen Portal sind nun Schnürboden und Beleuchterbrücken eingefügt, die genieteten Stahlträger und das Mauerwerk samt Fachwerkkonstruktion wurden lediglich gereinigt und versiegelt - Theater und Historie scheinen hier fest miteinander verwachsen zu sein.

Seit 2003 erstrahlen die Fassade und der Außenbereich des Theaters in neuem Licht - und das im wahrsten Sinne des Wortes: Durch ein aufwändiges Beleuchtungskonzept kommt die raue Schönheit des Denkmals erstmals vollkommen zur Geltung.

An spielfreien Tagen steht das repräsentative Gebäude auch als optimale Konzertlocation zur Verfügung. Für Veranstaltungen aller Art - Events, Empfänge, Präsentationen und Konferenzen - bietet das Theater mit seinem zusätzlichen multifunktionalen Studiotheater und weiteren flexiblen Veranstaltungsbereichen ein stilvolles und einzigartiges Ambiente.

Anschrift:
Colosseum Theater Essen
Altendorfer Straße 1
45127 Essen


Quelle: Stage Entertainment