Die Ehemaligen Castmitglieder
Svenja Andersen (Swing, Cover Sophie und Lisa)
Katja Berg (Sophie)
Jeremy Cummins (Ensemble, Zweitbesetzung Pepper)
Marco da Silva
Markus Düllmann (Ensemble, Zweitbesetzung Sam und Bill)
Kelly Edwards (Ensemble)
Bernhard Forcher (Ensemble)
Danilo Galke (Swing)
Danya Gensiorek (Ensemble)
Henriette Grawwert (Ensemble, Zweitbesetzung Sophie, Ali)
Luke Marcell Giacomin (Swing)
Luciano Di Gregorio (Ensemble, Zweitbesetzung Sky)
Jutta Habicht
Marta Helmin (Lisa, Cover Sophie und Ali)
Jörg Hilger (Swing, Zweitbesetzung Eddie)
Wolfgang Höltzel (Swing, Cover Sam und Bill)
Cusch Jung (Harry)
Cornelia Kaderli (Ensemble, Cover Lisa)
Thomas Klotz (Swing, Cover Sky/Eddie/Pater A.)
Yukiko Kashiki (Ensemble)
Florence Kasumba (Lisa)
Rhoda Kosten (Swing, Cover Sophie, Ali und Lisa)
Bettina Kühne
Marc Leslie (Ensemble)
Jasmin Madwar (Ensemble, Cover Sophie/Ali)
Kerstin-Marie Mäkelburg (Tanja)
Kristi Mancini (Ensemble)
Anna-Katharina Meier (Ali)
Ralf Meyring (Ensemble, Zweitbesetzung Harry, Bill, Pater A.)
Jörg Neubauer (Sky)
Morgan O'Brien (Swing, Zweitbesetzung Eddie/Pepper, Assistant Dance Captain)
Bettina Oswald (Ali)
Samuel Paul (Ensemble, Zweitbesetzung Sky)
Miha Podrepsek (Ensemble, Zweitbesetzung Pepper)
Peggy Pollow (Sophie)
Barbara Raunegger (Cover Donna)
Andreas Rohner (Ensemble)
Oliver Schaffer (Swing, Zweitbesetzung Sky)
Christof Schmid (Eddie)
Ulrich Schrauth (Swing, Zweitbesetzung Sky)
Kevin Schröder (Pepper)
Alexander Soehnle (Ensemble, Zweitbesetzung Sky)
Michael Svensson (Ensemble, Zweitbesetzung Pepper)
Nikolaus Stich (Swing, Zweitbesetzung Eddie)
Ulrich Talle (Ensemble Zweitbesetzung Harry, Bill, Pater Alexander)
Jonathan Tilley (Swing)
Michael Toutountsidis (Swing, Zweitbesetzung Eddie)
Siegmar Tonk (Swing, Zweitbesetzung Bill, Harry und Sky)
Ekaterini Tsapanidou (Lisa)
Stephanie Tschöppe (Ensemble, Zweitbesetzung Donna/Rosie)
Susanne E. Walbaum (Tanja)
Claudia Wauschke (Ensemble, Zweitbesetzung Rosie/Donna)
Carolanne Weidle (Ensemble, Cover Donna/Rosie)
Ulrich Wiggers (Bill)
Dani Wildprad (Swing, Zweitbesetzung Lisa)
Annette Wimmer (Tanja)
Karin Winkler (Walk-In Cover Tanja)
Wolf Wrobel (Eddie)
Alexander Zampooni (Ensemble/Pater A, Zweitbesetzung Harry)
Guido Zarncke (Pepper)

Svenja Andersen
Nach einem Workshop bei STARLIGHT EXPRESS in Bochum entschloss sich die Münchnerin zu einer Ausbildung am London Centre. So sammelte sie in England ihre ersten Bühnenerfahrungen. Als Sängerin und Tänzerin war sie in der "Dance Overture" am Peacock Theatre zu sehen. Beim MUSIC THEATRE SHOWCASE am Duke of York's Theatre war sie als Solosängerin mit dabei. Nach erfolgreichem Abschluss stand sie in CHILDREN OF EDEN als Storyteller am Bloomsbury Theatre auf der Bühne. Ihr erstes Engagement in Deutschland hatte sie 2001 bei KISS ME KATE im Ensemble und als Zweitbesetzung von Ann Lane/Bianca unter anderem am St. Pauli Theater in Hamburg.



Katja Berg (Sophie)
belegte 1995 als jüngste Preisträgerin beim "Bundeswettbewerb Gesang Berlin" den 3. Platz. Sie begann 1996 das Studium in Gesang, Tanz und Schauspiel an der Hochschule der Künste in Berlin, das sie 2000 mit einer "ausgezeichneten" Diplomarbeit abschloss. Schon 1999 spielte sie ihre erste Hauptrolle an der Neuköllner Oper Berlin. Vielseitige Erfahrungen gewann Katja als Sängerin und Tänzerin in verschiedenen Bands, darunter die "Band ohne Namen", "Nils Gessinger", "Melanie Thornton" sowie bei unterschiedlichen Showproduktionen und Soloprogrammen. Sie nahm Radio-Jingles auf und belegte mehrfach den 1. Preis u.a. bei "Bundeswettbewerb Gesang Berlin 2001" und 4. Internationaler Gesangswettbewerb Meran 2002, Italien. Katja spielte in der Wiener Inszenierung HAIR in Bremen mit und war zuletzt in der Hauptrolle der Sheila im Musical HAIR in Ettlingen zu sehen.
Katja Berg (Homepage)
Katja Berg (Fanclub)



Jeremy Cummins (Ensemble, Zweitbesetzung Pepper)
Seine Ausbildung in Ballett, Jazz, Tap, Akrobatik und Gesang absolvierte Jeremy in Ohio und New York bei Privatlehrern. Theater- und Musical-Engagements hatte er bei THE SOUND OF MUSIC, A DEATH IN THE FAMILY, A HOUSE IN THE WOODS, THE NERD und PIPPIN in den USA. In Deutschland spielte er in GREASE den Doody, in GAUDI im Ensemble, in FREAK OUT den Charles, in HAIR war er als Woof und Berger zu sehen. Jeremy Cummins trat im Fernsehen in The Cosby Show, Full House, Family Ties, Junior TV, David Letterman Show und der Tonight Show auf und hatte Engagements in Werbespots für Ford, Jello, Mentos, Tropicana, Hubba Bubba, Pepsi, Bloomingdales, Macy's.




Marco da Silva
Marco wurde in Bremen geboren. Schon früh wurde klar, dass er durch seine portugiesischen Wurzeln den Rhythmus im Blut hat. Marco studierte bei renommierten Choreographen Tanz und stand mit Stars wie Kylie Minogue, Mariah Carey und den No Angles auf der Bühne. 2004 war Marco Tänzer auf Jeanette Biedermanns "Break on Through"-Tour. Außerdem wirkte er bei verschiedenen Fernseh- und Videoproduktionen mit. Sein Musicaldebüt gab er 2004 als Pepe in WEST SIDE STORY bei den Bregenzer Festspielen.


Markus Düllmann (Ensemble, Zweitbesetzung Sam und Bill)
Der gebürtige Hagener absolvierte sein Studium in den Fächern Gesang, Schauspiel und Tanz an der Hochschule der Künste in Berlin. Sein erstes Engagement führte ihn 1997 schon einmal nach Hamburg in das Operettenhaus, wo er Rum Tum Tugger und Munkustrap in CATS interpretierte. In Berlin spielte er an der Neuköllner Oper in HOW TO SUCCEED IN BUSINESS WITHOUT REALLY TRYING und in einer Musicalproduktion des SOMMERNACHTSTRAUM. 2000 - 2001 war er als Schroeder und Snoopy im Peanutsmusical DU BIST IN ORDNUNG, CHARLIE BROWN zu sehen. Zuletzt spielte er am Staatstheater Braunschweig den Bernardo in der WEST SIDE STORY und den Prinzen Florizel in der modernen Oper DAS WINTERMÄRCHEN nach Shakespeare.



Kelly Edwards
Kelly Edwards wurde in Nottingham, Großbritannien, geboren. Ihre dreijährige Ausbildung zur Musicaldarstellerin absolvierte sie am Brian Rogers Performers College in London. Im Jahre 2002 war Kelly Edwards als Tänzerin auf der UK-Tour von "Tap Fusion" zu sehen. Im gleichen Jahr glänzte sie als Lead-Sängerin in "Gaiety Whirl" am Gaiety Theatre im schottischen Ayr. Im Legoland in Winsor war Kelly Edwards sowohl als Sängerin als auch als Tänzerin tätig, auf Kreuzfahrtschiffen überzeugte sie als Lead-Sängerin. Über einen Zeitraum von fünf Jahren war die junge Engländerin zudem als Pantomimen-Darstellerin am Nottingham Playhouse zu sehen. Ihr Musical-Debüt feierte Kelly Edwards mit ihrem Engagement bei TANZ DER VAMPIRE am Theater Neue Flora in Hamburg. Sie freut sich sehr, in der Hansestadt zu bleiben und bei MAMMA MIA! mitzuwirken.



Bernhard Forcher
Der gebürtige Österreicher begann seine musikalische Laufbahn mit 15 Jahren als Leadsänger von verschiedenen Pop-Rock-Bands. Im Laufe der Zeit zog ihn das Genre Musical immer mehr in seinen Bann und er begann die Tanz-, Gesang- und Schauspielausbildung der Performing Arts Studios Vienna, die er im Juni 2003 abschloss. Während der drei Jahre in Wien spielte Bernhard in JESUS CHRIST SUPERSTAR in Bruck an der Leitha, in MAGIC TO DO im Raimund Theater, in PFLANZ DER VAMPIRE, GODSPELL und der Weihnachtskonzertreihe "Sound of Christmas" im Theater 8ter Haus. Er verkörperte Hauptrollen bei den Welturaufführungen von HEARTS im Interkulttheater und FINIX im Raimund Theater zusammen mit Ethan Freeman. Bernhard wirkte außerdem seit 1997 als Studiosänger bei "Koch Universal" und zahlreichen CD-Produktionen mit.



Danilo Galke (Swing)
Schon früh entdeckte Danilo Galke seine Liebe zum Tanz und begann daher seine Ausbildung zum Tänzer an der berühmten Palucca-Schule in Dresden. Außerdem trainierte er in mehreren Tanzgruppen des Jazzdance, Neoklassik, Hip Hop, Freestyle und Ballett. Auf dem Weg zum Musical-Darsteller schloss er eine Ausbildung an der Stella R1 Academy an und perfektionierte seine Fähigkeiten in Workshops und durch Gesangunterricht bei Privatlehrern. Danilo Galke hatte Engagements bei BUDDY - DIE BUDDY HOLLY STORY, in dem Musical TABALUGA sowie als Heinrich Koch in SWINGING ST. PAULI.
Danilo Galke (Homepage)



Danya Gensieorek
Danya Gensiorek ist im kanadischen Winnipeg geboren. Schon im Alter von drei Jahren erwachte in ihr die Leidenschaft zum Tanzen. Ihre Ausbildung mit Schwerpunkt Gesang, Schauspiel und Tanz absolvierte sie in Winnipeg und Toronto an der Randolph School of The Performing Arts. Zu ihren Engagements gehören unter anderem ANNE OF GREEN GABLES, BRIGADOON/OKLAHOME, NUNSENSE II und GREASE. 2002 wirkte sie in der russischen Produktion 42ND STREET mit und war als Nora im Musical THE CHAIRMAKER am Ship's Company Theatre in Kanada zu sehen. Außerdem arbeitet sie als Cartoon-Stimme für das Spiel Mega Man Legends II für Sony Playstation. Sie erhielt in Kanada mehrere Auszeichnungen im Bereich Tanz. Vor ihrem Engagement bei MAMMA MIA! war Danya Gensiorek bei 42ND STREET in Stuttgart zu sehen und mit THE BUDDY HOLLY SHOW auf Deutschland-Tournee



Luke Marcell Giacomin
Luke wurde an der "Australien Ballet School" in Melbourne ausgebildet und tanzte zunächst in Australien bei namhaften Ballettensembles, wie beispielsweise "The Dancers´ Company", "Sydney Dance Company" oder "The West Australien Ballet Company". Danach zog es ihn nach Österreich, wo er bei der deutschen Produktion von EVITA bei den Wörthersee Festspielen mitwirkte. Außerdem stand er bei zahlreichen Tanzprojekten in ganz Deutschland auf der Bühne. Vor MAMMA MIA! hatte Luke bei ELISABETH in Essen sein erstes Engagement in einer deutschen Musicalproduktion.




Henriette Grawwert
Die Rüganerin ging 1996 als staatlich anerkannte Tanzleiterin an die Hamburger Stage School of Music, Dance und Drama und schloss als Stipendiatin mit 19 Jahren ihre Ausbildung ab. Von dort wurde Henriette Grawwert an das St. Pauli Theater geholt, wo sie als Prostituierte in Klaus Seifferts "Skandal im Sperrbezirk" mitwirkte. An der Oper Bonn spielte sie anschließend in "Die Blume von Hawaii". Für das künstlerische Team Christian Berg und Konstantin Wecker stand sie in fünf Kindermusicals auf der Bühne und tourte zuletzt mit dem DSCHUNGELBUCH MUSICAL als Mowgli durch Deutschland und Österreich. Henriette Grawwert choreographierte bereits einige Tanzshows und Musicalproduktionen und tanzte bei den VH-1 Fashion Awards. Sie wird häufig für Studioaufnahmen verpflichtet und nahm bereits mehrere CDs und Hörspiele auf. Bevor sie nach Hamburg kam, war sie als Swing und Zweitbesetzung Eponine, Fantine und Fabrikmädchen in LES MISÉRABLES am Berliner Theater des Westens zu sehen. Zuletzt stand sie im Ensemble und als Zweitbesetzung Sarah bei TANZ DER VAMPIRE im Theater Neue Flora in Hamburg auf der Bühne.



Luciano Di Gregorio (Ensemble, Zweitbesetzung Sky)
Luciano wurde im Saarland geboren. Seine Eltern stammen aus Italien. In Saarbrücken erhielt er Gesangsunterricht bei Elena Marinescu und Schauspiel bei Jürgen Kirchhoff (Staatstheater Saarbrücken) und stand regelmäßig mit dem Show und Soundensemble Chorwurm auf der Bühne. Zur gleichen Zeit sang er in diversen Bands u.a. in "Just 4 Music" mit Xavier Naidoo, trat für den Saarländischen Rundfunk auf, sang Musicalgalas u.a. mit Angelika Milster und Uwe Kröger. Luciano ist auf mehreren CD Produktionen zu hören, "On Stage" heißt die CD mit seinem Soloprogramm. Er ließ sich dann an der "Stage School of Music, Dance and Drama" in Hamburg ausbilden, welche er dann 2000 mit Abschluss beendete. Während der Ausbildung spielte Luciano in der Uraufführung von "(Be)Rauschende Zeiten" bei den Schloßfestspielen Ettlingen, in Elias Canetti’s "Die Befristeten" und gleich im Anschluß Paul Rosenherz in der Uraufführung von "Jailhouse" am Neuen Theater am Holstenwall in Hamburg, von der auch eine Castaufnahme erschien. Es folgten "Jesus Christ Superstar" bei den Freilicht Spielen Tecklenburg als Apostel Thomas, "zufällig lebendig/Blue Vagabond" zusammen u.a. mit Katharina Debus. Danach spielte Luciano am Imperial Theater in Hamburg in "Hossa" und in der deutschen Erstaufführung von Rodger’s und Hammersteins "Cinderella" den Prinzen. Zusammen mit Nina Azizi, Jennifer Mai, Ingrid Hermann und Patrick Mares entstand unter eigener Regie die Musicalrevue "Traumjob!?", welche in Lebach/Saar uraufgeführt wurde. Bis Juni2002 spielte er in "MOZART" das Musical im Ensemble sowie Schikaneder und Sonnenfels in der Neuen Flora Hamburg.
Luciano Di Gregorio (Homepage)




Jutta Habicht
Jutta Habicht war Preisträgerin im Bundeswettbewerb Gesang und absolvierte ihr Studium an der Hochschule der Künste in Berlin. Bereits während der Ausbildung spielte sie am Schillertheater und ging von da aus ins feste Engagement als Schauspielerin zunächst ans Stadttheater Pforzheim, später nach Aachen und Linz. Dort war sie in Hauptrollen klassischer und moderner Schauspielinszenierungen ebenso wie in Musicalrollen zu sehen. Jutta spielte die Marilyn Monroe in BLONDINEN BEVORZUGT, Edith Piaf in PIAF von Pam Gems, war in SWEET CHARITY zu sehen, spielte Nancy in OLIVIER, Janet in der ROCKY HORROR SHOW, Audrey in LITTLE SHOP OF HORRORS, Aldonza in MANN VON LA MANCHA und Mrs. Walker in THE WHO'S TOMMY. 1993 feierte Jutta Habicht in dem Musical MARLENE im Theater am Kurfürstendamm in Berlin als Marlene Dietrich große Erfolge. Es folgten zahlreiche Soloprogramme, Galas, Fernsehauftritte sowie weitere Engagements in Gelsenkirchen, Wuppertal, Lübeck, Osnabrück und Bremen.


Marta Helmin (Ensemble, Zweitbesetzung Sophie und Lisa)
Marta ist in Polen geboren und begann bereits mit sechs Jahren Klavier zu spielen. In Deutschland nahm sie schon bald an Wettbewerben teil und erhielt erste Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. An der Hochschule für Musik Detmold, Abt. Münster begann sie schließlich ein Gesangsstudium bei Prof. P. Ziethen, das nach einem Jahr mit dem Klavierstudium bei C. Rave ergänzt wurde. In Opernproduktionen stand sie unter anderem als Serpina in „La serva padrona“ von Pergolesi und als Belinda in Purcells „Dido und Aeneas“ auf der Bühne. Als Konzertsolistin wirkte sie zum Beispiel im Requiem von Rutter oder auch in zeitgenössischen Produktionen des Kanadiers Murray Schäfer mit. Im Oktober 2000 erreichte Marta Helmin den 1. Platz des Euregio Vocalistenconcours Wisch in Terborg. Zuletzt war sie als Erstbesetzung der Nannerl bei "Mozart!" in Hamburg zu sehen.
Marta Helmin (Homepage & Fanclub)



Jörg Hilger (Swing, Zweitbesetzung Eddie)
Der gebürtige Hildesheimer ließ sich an der Stage School of Music, Dance and Drama in Hamburg ausbilden, wo er im Juni 2002 seinen Abschluss machte. Während seiner Ausbildung war Jörg Hilger in den Rollen des Dorian in DAS BILDNIS DES DORIAN GRAY beim Musical-Kongress 2000, als Keith in BETTYS SOMMERFRISCHE in der Opera Stabile in Hamburg zu sehen. Außerdem sang er den Marius in HIGHLIGHTS AUS LES MISÉRABLES in Bingen am Rhein, trat als Tänzer in dem Musical-Kurzfilm AMORS FEDER und als Solist in SPEED, einer Musical-Inzenierung der Stage School am Altonaer Theater in Hamburg, auf. Schließlich hatte Jörg Hilger zahlreiche Auftritte bei den MONDAY-NIGHT-PERFORMANCES im St. Pauli Theater auf der Reeperbahn. Sein letztes Engagement war am Schmidt Theater Hamburg in der Musical Comedy Revue SING, WENN DU KANNST von Thomas Herrmanns, wo er den Sascha interpretierte.




Wolfgang Höltzel
Der gebürtige Salzburger erhielt schon mit vier Jahren seinen ersten Geigenunterricht, mit fünf Jahren Klavierunterricht. Nach dem Abitur studierte er Gesang an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. Noch während der Ausbildung spielte er an der Kammeroper, der Volksoper und der Staatsoper, später in ELISABETH am Theater an der Wien. Er war unter anderem als Raoul in DAS PHANTOM DER OPER und Javert in LES MISÉRABLES zu sehen, gehörte als Phöbus und Frollo zur Originalbesetzung der Welturaufführung von Disney´s DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME und spielte außerdem Gustav in der Tourneeproduktion DIE SCHÖNE UND DAS BIEST sowie Billy Flynn in CHICAGO. Zuletzt war Wolfgang Höltzel als 1. Offizier William Murdoch bei TITANIC - DAS MUSICAL in Hamburg engagiert. Neben seinen Bühnenengagements steht Wolfgang Höltzel seit Jahren für diverse Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera.
Wolfgang Höltzel (Homepage)


Cusch Jung
trat bereits als Zwölfjähriger als Gustav mit der Hupe in EMIL UND DIE DETEKTIVE in seiner Heimatstadt Kaiserslautern auf. Später studierte er Schauspiel, Gesang und Tanz an der Staatlichen Schauspielschule Berlin. Seine erste Hauptrolle spielte Cusch Jung 1981 in der europäischen Uraufführung von ANYTHING GOES. Ab 1984 gehörte er zum festen Ensemble des Theater des Westens in Berlin und übernahm dort Protagonistenrollen u.a. in JESUS CHRIST SUPERSTAR, LA CAGE AUX FOLLES, CABARET und MY FAIR LADY. Weitere Hauptrollen führten ihn nach Basel, Bremen, Bonn, Dortmund, Hamburg, Frankfurt/M., Kassel und München. Als Regisseur debütierte Cusch Jung 1996 am Theater des Westens mit der Jubiläumsrevue ALLES NUR THEATER. Zuletzt entstanden unter seiner Regie EIN GAUNER KOMMT SELTEN ALLEIN in Berlin und EIN MÄDCHEN WIE DAS STERNENBANNER in München.
Cusch Jung (Homepage)



Cornelia Kaderli
Cornelia, geboren in der Schweiz, kam über ihre Tanz-Leidenschaft zum Musical. An den Performing Arts Studios in Wien erhielt sie ihre professionelle Ausbildung. Während dessen wirkte sie in verschieden Produktionen des Raimundtheaters in Wien, unter anderem in CROSS THE LINE, VERLIEBTE + VERRÜCKTE und MAGIC TO DO mit. Außerdem nahm sie an der Europatournee BODY ELECTRIC teil, tanzte auf diversen Galas und war in verschiedenen Fernsehshows zu sehen.
Ihr erstes Engagement in Deutschland führte Cornelia nach Hamburg in das Theater Neue Flora, wo sie als Constanze und in verschiedenen anderen Rollen im Musical MOZART auf der Bühne stand. Später kehrte sie in ihre Heimat Schweiz zurück und war als Thalassa und im Ensemble des Musicals DEEP zu sehen. Es folgte ein Engagement am Landestheater Linz in Österreich für das Gershwinmusical CRAZY FOR YOU als Zweitbesetzung Polly und für das Ensemble. Seit dem 20. März 2004 ist Cornelia wieder in Hamburg und verstärkt das MAMMA MIA!-Ensemble im Operettenhaus.



Thomas Klotz
Nach seiner Ausbildung in klassischem Ballett und Jazztanz in seiner Heimat Nordrhein-Westfalen begann Thomas bereits mit 17 Jahren sein Musicalstudium an der Folkwang-Hochschule in Essen. Schon während des Studiums spielte er in EVITA bei den Sommerfestspielen Bad Hersfeld und stand im Capitoltheater Düsseldorf als Kit Kat Boy in dem Musical CABARET auf der Bühne. Im Fernsehen war Thomas als Sänger und Tänzer unter anderem bei RTL und Sat. 1 zu sehen. Sein letztes Engagement führte ihn nach Stuttgart, wo er in TANZ DER VAMPIRE natürlich als Vampir, aber auch als Alfred und als Solotänzer zu sehen war.
Thomas Klotz (Homepage)



Yukiko Kashiki (Ensemble)
Yukiko Kashiki spielte zuletzt die Rolle der Eliza in THE KING AND I im Londoner Palladium. Ihre Engagements in Deutschland hatte sie in Hamburg bei DAS PHANTOM DER OPER, in der Essener Premierenbesetzung von JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT als Swing und Apach, war in Hamburg bei CATS in den Rollen der Victoria, Sillabub und Tantomile zu sehen und spielte außerdem in der Premierenbesetzung von Disney's DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME. Yukiko wirkte bei den CD-Aufnahmen von JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT, DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME und THE KING AND I (2000 London Cast Album) mit. Yukiko ist in Japan geboren und fing dort schon als Kind mit dem Tanzen an. Sie absolvierte Ausbildungen an der Hakodate Ballett Academy in Japan, der Peking Dance Academy in China und der The Arts Educational School in London. Yukiko tanzte in NUSSKNACKER-SUITE den Grand Pas de Deux, GISELLE und hatte Soloparts in PAQUITA und SCHWANENSEE. Auch im zeitgenössischen Tanz hatte sie Gelegenheit ihr Können unter Beweis zu stellen, so zum Beispiel in MIRAGE und THE EARTH, die sie auch selbst choreographierte.



Florence Kasumba (Lisa)
Florence Kasumba stammt aus Kampala in Uganda. Sie studierte Gesang, Tanz und Schauspiel an der Fontys Dansacademie in Tilburg in den Niederlanden. Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie in den GOLDBERG VARIATIONEN am Grillotheater in Essen. In dem niederländischen Film IK OOK VAN JOU spielte sie die Rolle der Silke unter der Regie von Ruud van Hemert. Neben ihrer Theaterarbeit trat Florence in Galas und Modeschauen in Deutschland, den Niederlanden und Österreich als Model, Sängerin und Tänzerin auf. Im Musical-Bereich war sie in DIE SCHÖNE UND DAS BIEST auf der Tournee 2000/2001, sowie in EVITA und in der WEST SIDE STORY zu sehen. Ihr letztes Engagement hatte sie bei JESUS CHRIST SUPERSTAR bei den Bad Hersfelder Festspielen 2002.



Rhoda Kosten
Mit 16 Jahren ging die Niederländerin nach England, wo sie an der Musical- und Theaterschule in Epsom eine dreijährige Ausbildung erhielt. Nach Beendigung ihres Studiums spielte sie die Tangotänzerin in der Tourneeversion von EVITA, gemeinsam mit Pia Douwes. Nachdem sie eine Zeit lang für Warner Brothers Movie World in Bottrop in der Western Show tätig war, nahm sie in den Niederlanden an einer Theatertour mit dem Royal Dutch Air Force Orchestra teil. Im Anschluss daran war Rhoda Kosten hauptsächlich in Deutschland tätig: Sie war bei der Tour von DIE SCHÖNE UND DAS BIEST im Ensemble und als Zweitbesetzung für die beiden Schwestern zu sehen sowie bei den Sommerfestspielen Bad Hersfeld in EVITA. Zudem war sie Leadsängerin auf dem Kreuzfahrtschiff MS Europa. Sie spielte die Helene von Wittersbach bei ELISABETH. Rhodas letztes Engagement war bei JESUS CHRIST SUPERSTAR.



Marc Leslie (Ensemble)
Der Engländer Marc Leslie legte den Schwerpunkt seiner Ausbildung auf das Fach Ballett und studierte an der Urdang Academy of Ballet and Performing Arts. Dort machte er im Jahr 1996 seinen Abschluss und erhielt sofort ein Angebot für GREASE. Mit dieser Produktion ging er in den Rollen des Doddy und des Eugéne auf Tour durch Großbritannien. Als Flat Top, Engines und Components brauste Marc Leslie 1998 in Andrew Lloyd Webbers Musical STARLIGHT EXPRESS in Bochum über die Bühne. Im Anschluss daran erhielt Marc Leslie ein Engagement für CATS in Hamburg und Stuttgart und schlüpfte in das Fell von Coricopat, Mungojerrie, Skimbleshanks sowie Rum Tum Tugger. Seiner Liebe für Hamburg blieb er treu und wechselte zu BUDDY - THE BUDDY HOLLY STORY ins Neue Metropol Musical-Theater - und jetzt zu MAMMA MIA!.



Jasmin Madwar
Die Österreicherin Jasmin Madwar hat am Konservatorium der Stadt Wien das Studium der Fächer Musical / Operette und Chanson belegt und 1999 mit Diplom abgeschlossen. Bereits als Zehnjährige stand sie als kleine Eponine in der Wiener Inszenierung von LES MISÉRABLES auf der Bühne. 1992 war sie die österreichische Vertreterin des "Danny Kay International Children´s Award" bei der Unicef Gala in Den Haag. Im Bereich des Musicals war sie unter anderem in LES MISÉRABLES in Bonn zu sehen, als Serena Katz in der Basler FAME-Inszenierung und als Emma in der Tivoli-Uraufführung von "Swinging St. Pauli". Jasmin war bei TITANIC - DAS MUSICAL in der Rolle der 3. Klasse-Passagierin Kate McGowan zu sehen und spielte in verschiedenen Fernsehproduktionen des ORF und ZDF.
Jasmin Madwar (Homepage)



Kerstin-Marie Mäkelburg (Tanja)
ist geboren und wohnhaft in Hamburg. Bekannt ist sie dem Publikum aus Fernsehen, Theater und Musical. Ihr Repertoire reicht von der Klassik bis zur Moderne. In Hamburg war sie u.a. zu sehen in DER STURM von Shakespeare im Deutschen Schauspielhaus, in VOM KUHDAMM ZUM BROADWAY in der Hamburgischen Staatsoper, in DAS GLEICHGEWICHT im Thalia Theater und in HIMMEL AUF ERDEN in den Hamburger Kammerspielen. Sie gehörte zum festen Ensemble vom Schmidt Theater und Schmidt's Tivoli. Dort wurde auch ihr Soloprogramm EIN ABEND MIT MARLENE DIETRICH produziert, mit welchem sie in Island gastierte. Die Rolle der Shu-Shu spielte sie in DER ENTERTAINER von Regisseur Jürgen Flimm am Deutschen Theater in Berlin. In MY FAIR LADY übernahm sie die Rolle der Eliza. Zuletzt war Kerstin-Marie Mäkelburg in der Komödie SING, WENN DU KANNST in Hamburg und München zu sehen.



Kristi Mancini
Die Amerikanerin begann ihre Karriere im Alter von zwölf Jahren mit der Eröffnungsnummer für den französischen Entertainer MiMi LeBreque. Sie studierte am Boston Conservatory of Music, Dance and Theatre und ließ sich zusätzlich in Ballett, Jazz- und Stepptanz ausbilden. Zu ihren Musical-Erfahrungen zählen unter anderem Auftritte in ANYTHING GOES und A FUNNY THING HAPPENED ON THE WAY TO THE FORUM. Kristi tanzte bei der Europatournee von 42nd STREET und übernahm bei der darauf folgenden USA-Tournee die Funktion des Dance Captain. Sie tobte als Akrobaten-Kätzchen "Rumpleteazer" in der Hamburger und der Stuttgarter Produktion von CATS über die Bühne und coverte "Gumbie" sowie "Sillabub" in Stuttgart. Kristi war zuvor im Ensemble von JOSEPH in Essen zu sehen.



Anna-Katharina Meier
Anna ist gebürtige Kölnerin. Schon während ihrer Schulzeit wirkte sie in zahlreichen Produktionen der Bühnenkunst Leverkusen mit, unter anderem in CATS, CHESS und „Carmen“. Ihre professionelle Ausbildung absolvierte Anna an der Stage School of Music, Dance & Drama in Hamburg. In dieser Zeit sang und tanzte sie auf diversen Musicalgalas, Konzerten und in Musikvideos. Außerdem spielte sie in den Kindermusicals ALADIN UND DIE WUNDERLAMPE und PETER PAN mit. In dem Stück „A new world“ im Altonaer Theater agierte sie als Co-Autorin und stand als Sängerin und Tänzerin auf der Bühne.



Ralf Meyring
Seinen Quereinstieg zum Musical machte der gelernte Elektriker aus Dortmund als er 1988 bei der Booth-Audition für STARLIGHT EXPRESS in Bochum überzeugte und fortan seine Theater-Karriere aufbaute. Ralf war in den Rollen Eddie und Dr. Scott in der ROCKY HORROR SHOW, unter anderem am Capitol-Theater Düsseldorf zu sehen. Zudem spielte er in verschiedenen Hauptrollen an renommierten Opernhäusern und Theatern in ganz Deutschland. Zu seinen zahlreichen Musicalengagements gehörten Rollen wie Judas in JESUS CHRIST SUPERSTAR, Che in EVITA oder Jean Valjean in LES MISÉRABLES. Außerdem gestaltete er die Rolle des Valentin in der deutschen Erstaufführung KUSS DER SPINNENFRAU. Bevor Ralf zu MAMMA MIA! nach Hamburg kam, war er am Opernhaus Halle und auf Tournee mit der BUDDY HOLLY STORY.



Jörg Neubauer
wurde 1977 in Hamburg geboren und ist in den USA aufgewachsen. Nachdem er schon 1995 bis 1998 am Staatstheater Wiesbaden im Jugend-Club-Ensemble Hauptrollen in CHICAGO, SWEET CHARITY, HAIR und LINIE 1 übernommen hatte, begann er 1998 an der Bayrischen Theater-Akademie "August Everding", Hochschule für Musik und Theater in München, den Studiengang Musical. Diesen schloss er im Juli 2002 mit dem Diplom ab. Seit 1997 spielte Jörg Neubauer in den Stücken RAGS am Theater Zwickau, FRÜHLINGS ERWACHEN am Staatstheater Wiesbaden, HAIR am Theater Lübeck und LA BOHÈME auf den Bregenzer Festspielen. Zuletzt war er in München am Staatstheater am Gärtnerplatz in HELLO DOLLY und in CABARET am Staatstheater Wiesbaden als "Conférencier" zu sehen.
Jörg Neubauer (Homepage)




Morgan O'Brien
Geboren in Minnesota/USA lebte Morgan O'Brien ein paar Jahre in New York, bevor er 1998 nach Deutschland kam. Er war zu sehen in GREASE, MISS SAIGON, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST sowie in der Welturaufführung von VINCENT VAN GOGH - THE MUSICAL. Morgan wirkte mit in der TV-Sendung MICKEY'S VERY MERRY CHRISTMAS, welche "live" in Disneyworld, Florida gedreht und weltweit ausgestrahlt wurde. Nebenbei hat er schon zahlreiche Lieder komponiert und produziert. Morgan ist ein großer Achterbahn-Fan, in seiner Freizeit hat er bis jetzt schon mehr als 190 verschiedene Bahnen auf der ganzen Welt ausprobiert.
Morgan O'Brien (MP3-Homepage)



Bettina Oswald (Ali)
Die gebürtige Österreicherin entdeckte schon früh ihr Talent für die Kunst auf breiter Ebene: Sie schrieb, dichtete, textete, komponierte und musizierte. Nach dem Spanisch- und Englischstudium an der UNI Graz wechselte sie zur Musicalausbildung an das Konservatorium der Stadt Wien, wo sie 1998 mit Auszeichnung abschloss. Erste Engagements stellten sich schon während der Ausbildung ein - zum Beispiel in den Rollen der Soulgirls Chrystal und Ronette in LITTLE SHOP OF HORRORS am Stadttheater Regensburg. Danach war sie im Ensemble als Sarah in TANZ DER VAMPIRE am Wiener Raimundtheater und als Josepha Weber in MOZART! - DAS MUSICAL am Theater an der Wien zu sehen. Als Mitglied der Thelen&Thelen-Truppe spielte sie in SIMBA und ALADDIN die weiblichen Hauptrollen Tumbili und Prinzessin Jasmin. Bettina textete und interpretierte den Titelsong zum TV-Film DAS TATTOO und inszenierte erst kürzlich ihr eigenes Stück "Mystic Mozart".



Samuel Paul (Ensemble, Zweitbesetzung Sky)
Aufgewachsen ist Samuel Paul in der Schweiz, wo er mit der Schauspielgruppe "Pronto" erste Bühnenerfahrungen sammelte. Ausgebildet wurde er an den Performing Arts Studios Vienna in Wien. Schon während des Studiums, welches er im Juni 2002 abschloss, spielte er den Claude in HAIR am Semitheater in der Schweiz, war in VERLIEBTE UND VERRÜCKTE sowie MAGIC TO DO (Ausschnitte aus PIPPIN und A CHORUS LINE) am Raimund Theater in Wien zu sehen. Er synchronisierte für KIWI-TV (ORF) und hat mit der Vocal-Piano-Group "Shining Grace" zwei CDs aufgenommen. Samuel Paul trat auf diversen Galas und Events als Sänger auf und war solistisch am Musicalfestival am Akademietheater in München zu sehen. Sein letztes Engagement hatte er als Solist auf der Europatournee von "S.O.S.-Sound Of Seventies" und ist nun durch seine Rolle bei MAMMA MIA! nach Hamburg gekommen.



Miha Podrepsek
Der gebürtige Slowene absolvierte eine Ausbildung am Broadway Dance Center in New York und an den Performing Arts Studios Vienna. Der vierfache Europameister gewann 1995 auch den Weltmeistertitel im Showtanz und ging mit Mojca Horvat auf Europatournee. Bereits während seiner Ausbildung sammelte er Bühnenerfahrung bei verschiedenen Musicalproduktionen am Raimund Theater in Wien, darunter CROSS THE LINE, als Ritchie in CHORUS LINE, PIPPIN und als Flo in FINIX. Weiterhin war Miha als Tänzer und Sänger bei zahlreichen Galas zu sehen und wirkte in dem Werbetrailer für ANATOMIE, der unter anderem auf MTV ausgestrahlt wurde. Bevor er zu MAMMA MIA! kam, spielte Miha Peppe in der WEST SIDE STORY und Junior in CRAZY FOR YOU in Linz sowie in DRACULA bei den Freilichtspielen in Tecklenburg. Nebenbei arbeitet er als Choreograph, so unter anderem für Samantha Fox.



Peggy Pollow
Peggy Pollow absolvierte eine zehnjährige Tanzausbildung am Friedrichstadtpalast Berlin und an der staatlichen Ballettschule Berlin - in den Bereichen Klassik, Jazz sowie Revue & Show. Ihre erste Bühnenerfahrung sammelte sie im Alter von acht Jahren bei HÄNSEL UND GRETEL und vertiefte diese später mit zusätzlichem Schauspielunterricht. Eine Weiterbildung an der Stella R1 Academy Hamburg schloss sich an. Zwei Jahre arbeitete Peggy Pollow als Showanimateurin in verschiedenen Clubhotels in Spanien und Tunesien, wo sie sich auch als Dancecaptain und Choreographin profilierte. Außerdem war sie auf Stella-Musical-Galas in Göttingen, Flensburg und Leipzig zu sehen. Bei Popacts wie Kerstin Rodger und LICIO trat sie als Backgroundtänzerin und -sängerin auf.
Peggy Pollow (Homepage)



Barbara Raunegger
Barbara Raunegger wurde in Klagenfurt/Österreich geboren. Sie erhielt ihre Musicalausbildung am Konservatorium der Stadt Wien und an der University of Music in Denver/USA. Bei zahlreichen Kabarettprogrammen, einem zweijährigen Engagement am Stadttheater von St. Pölten und in Fernsehauftritten sammelte sie Erfahrungen in verschiedenen Genres. In Wien spielte sie im Ronacher unter anderem bei der Musicalproduktion von FIFTY FIFTY mit. Im Metropol Wien gab sie das Klärchen in der Inszenierung von IM WEISSEN RÖSSL. Außerdem wirkte sie bei NON(N)SENSE, bei LITTLE SHOP OF HORRORS sowie GODSPELL mit. Barbara Raunegger ist mit ihrer "Two Women Show" Gast auf vielen Kleinbühnen. Sie spielte in der Duisburger Produktion von LES MISÉRABLES und zuletzt war sie in der Premierenbesetzung der Welturaufführung von Disney's DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME in Berlin unter anderem als Loni, die Wasserspeierin, zu sehen.



Andreas Rohner
Andreas ist auf Rügen geboren und kam über seine Tanz-Leidenschaft zum Musical. Neben zehn Jahren Turniertanz praktizierte er auch weitere Tanzstilrichtungen wie Ballett, Jazz, Modern, Hip Hop, Salsa, Steppen, Rock'n Roll und Tango Argentino. Zuvor absolvierte er seine Ausbildung zum Musical-Darsteller an der Stage School of Music, Dance and Drama in Hamburg. Parallel arbeitete er mit renommierten Schauspiel- und Gesangdozenten. Andreas wirkte in diversen Film- und Fernsehproduktionen mit, unter anderem "Adelheid und ihre Mörder", "Das Camp", "Delete" und in einem KiKa-Videoclip. Außerdem stand er in mehreren Hamburger Theatern auf der Bühne, so in ALADIN im Theater an der Marschner Strasse, im Altonaer Theater und St. Pauli Theater. Er war als Sänger und Tänzer auf diversen Galas, Messen und Veranstaltungen zu sehen und moderierte das finale Event "Marlboro Summerjobbing". In seiner wenigen Freizeit ist Andreas als Model für die Agentur "Fashion Time" tätig.



Oliver Schaffer
Der gebürtige Kieler erhielt 1998 den LBS-Gesangsförderpreis und den Sonderpreis Show / Choreographie. Er ließ sich an der Stage School of Music, Dance and Drama sowie an der Stella Academy in Hamburg zum Musicaldarsteller ausbilden. Oliver war bereits in SWING HEIL!, LA CAGE AUX FOLLES, EVITA, THE ROCKY HORROR SHOW, DER ZAUBERER VON OZ und als Fedja in ANATEVKA zu sehen. Außerdem tanzte er im Varieté-Showballett des Hansa Park Sierksdorf. Zuletzt spielte er im Musicaltheater Bremen HAIR und gehörte an Bord des Clubschiffes Aida als Gesangssolist zum Showensemble.
Oliver Schaffer (Homepage)



Christof Schmid
Schon während seiner Schulzeit in Passau sammelte Christof erste Bühnenerfahrung als Sänger verschiedener Rock- und Popbands. Sein Weg führte ihn nach Berlin, wo er an der Hochschule der Künste sein Studium im Fach Musical mit Auszeichnung absolvierte. Er war als Conferencier in Kurt Weills LOVE LIFE, als Bert Brecht in "Aus einem Leben in ein andres Leben" und als Boris in LOVE BITE an der Neuköllner Oper Berlin zu sehen. Er wirkte an verschiedenen Galas und Shows mit, unter anderem im Vorprogramm von Ute Lemper und "Am Broadway verboten" und wurde 2001 beim Bundeswettbewerb Gesang als Preisträger ausgezeichnet. Christof war in der Essener Produktion SWING KIDS und als Woof in HAIR zu sehen. Zuletzt verkörperte er in der Schweizer Produktion DEEP in Zürich die Hauptrollen des Prinzen Skalian und des Oberst Krabbe. Außer seiner Tätigkeit als Musicaldarsteller wirkte Christof in der Hörspielproduktion "Lux auf der Suche nach der Sprache" mit und verfasste unter dem Titel "Ausgezogen aus mir" sein eigenes Soloprogramm.



Ulrich Schrauth
In Frankfurt am Main geboren wuchs Ulrich Schrauth in Lüneburg auf. Sein Musical Studium schloss er im Jahre 2005 mit einem Diplom an der Folkwang Hochschule in Essen ab. Auf der Bühne steht Ulrich Schrauth seit 1998: zuerst in verschiedenen Produktionen des Stadttheaters Lüneburg und mit diversen Chören und A-Capella-Formationen, später im Rahmen seiner Ausbildung in diversen Hochschulproduktionen wie zum Beispiel HOW TO SUCCEED IN BUSINESS WITHOUT REALLY TRYING, wo er als J.P. Finch zu sehen war. Ulrich Schrauth kreierte die Rolle des Klaus Fink in der Uraufführung von SWING TIME in Essen und war bei den Domfestspielen Bad Gandersheim im Sommer 2005 sowohl für EIN KÄFIG VOLLER NARREN als auch für CYRANO VON BERGERAC engagiert. Außerdem wirkte er bei verschiedenen Fernsehaufzeichnungen ("Top of the Pops", "20 Jahre RTL") sowie Gala-Abenden, unter anderem "Sommernacht des Musical Dinslaken", mit. Parallel zu seinem Engagement bei MAMAM MIA! in Hamburg ist Ulrich Schrauth auch weiterhin in KISS ME, KATE am Staatstheater in Braunschweig zu sehen.



Kevin Schröder
Kevin schloss im Juni 2003 seine Ausbildung an der Hamburger Stage School of Music, Dance and Drama ab. Der gebürtige Flensburger fing im Alter von acht Jahren an, Rock´n´Roll zu tanzen und war Europa- und Vize-Weltmeister. Bereits während seiner Ausbildung stand er als Aladin in "Aladin und die Wunderlampe" auf der Bühne und schrieb das Musical A NEW WORLD, das im April im Altonaer Theater Premiere feierte. Zuletzt war er in Halle bei "100 Jahre Storck" zu sehen.



Alexander Soehnle
Alexander legte schon als Kind eine schnelle Sohle aufs Parkett. Mit elf Jahren begann der Schwabe mit Stepptanz und gewann 1998 einen Tanzwettbewerb, bevor er 1999 im Junioren-Solo baden-württembergischer Meister wurde. Weitere Bühnenerfahrung sammelte Alexander in OLIVER! und in "Die Jahrtausend-Show" am "Theater unter den Kuppeln" in Stetten. Im Sommer 2003 schloss er seine Ausbildung an der Stage School of Music Dance & Drama in Hamburg mit dem Projekt A NEW WORLD ab. Danach war er in verschiedenen Galas in Hamburg und bei MTV zu sehen. Zuletzt spielte Alexander als Swing und Zweitbesetzung Mac bei der deutschen Erstaufführung von 42ND STREET in Stuttgart.



Nikolaus Stich
Nikolaus Stich absolvierte seine Ausbildung an der Vienna Musical School in Wien und am Broadway Dance Center in New York. Er war in Wiener Produktionen der Musicals YOU'RE A GOOD MAN, CHARLIE BROWN als Linus und in CINDERELLA zu sehen. In Wien stand er außerdem in "Timm Thaler, oder Das verkaufte Lachen" am Theater der Jugend auf der Bühne. In JESUS CHRIST SUPERSTAR an der Oper Graz verkörperte er einen der Apostel. Die gleiche Rolle spielte er auch in der Inszenierung des Musicals bei den Sommerfestspielen Bruck/Leitha, wo er außerdem in EVITA mitwirkte. Nikolaus Stich war in zahlreichen Shows wie zum Beispiel "Welcome to the Moulin Rouge" in Linz zu sehen und spielte in TV-Produktionen wie "Medicopter 117", "Kupetzky" und "Song 03". Seine Erfahrungen als Lehrer sammelte er an Tanzstudios in New York, Wien, Graz und Linz wo er zum Teil auch als Choreograph tätig war. Nach Hamburg führte Nikolaus Stich zunächst die Tournee der Produktion ALADDIN, wo er als Eunuch zu sehen war.
Nikolaus Stich möchte sich aus ganzem Herzen bei all den Lehrern und Lehrerinnen bedanken, die ihm so unendlich viel beigebracht und mitgegeben haben! Danke für euer Vorbild, euren ambitionierten Einsatz und euren Glauben an mich! Very Special Thanks to you, Martha!



Michael Svensson
Michael hat im Juli 2003 seinen Abschluss an der Joop van den Ende Academy in Hamburg gemacht. Er hat Bühnenerfahrung im Ensemble der Musicalgala "Come What May" und beim Musical Kongress in Hamburg gesammelt. Michael tanzte zur Eröffnung des DFB Pokal Finales im Berliner Olympiastadion und war bei der Opening Night der Stage Holding Studios zu sehen. Michael freut sich auf sein Debüt bei MAMMA MIA!.
Michael Svensson (Homepage)



Ulrich Talle
Ulrich wurde in Lingen (Ems) geboren. Neben einem Fagott- und Klavierstudium nahm er privat Gesangsunterricht und arbeitet seit 1986 als Musicaldarsteller. Er gehörte zur Premierenbesetzung der Musicals CATS und DAS PHANTOM DER OPER in Hamburg. Er war als Darsteller und Dirigent für die Premierenbesetzung der Musicals SUNSET BOULEVARD und Disney's DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME sowie 1997 auch als musikalischer Leiter für SUNSET BOULEVARD verantwortlich. Weitere Auftritte hatte er unter anderem in der Hamburger Erstaufführung von "Das Lächeln einer Sommernacht", der Deutschlandpremiere von "Flora, die rote Gefahr" sowie im Hamburger Delphi-Theater und dem Berliner BKA als George in "Ein Käfig voller Narren". Zuletzt war Ulrich als Darsteller und Dirigent bei den Musicals MOZART! und TITANIC in der Neuen Flora tätig.



Jonathan Tilley (Swing)
Jonathan wurde in Boston geboren und studierte Gesang, Tanz und Schauspiel im Fach Musical Theatre am Ithaca College in New York. Seine Bühnenerfahrungen sammelte er in der "NYU Tanz Company" und war als Improv. Schauspieler im "Jekyll & Hyde"-Pub in New York City engagiert. In Deutschland war er bei der "42nd Street"-Tournee dabei und spielte Munkustrap, Rum Tum Tugger und Skimbleshanks in der Produktion von CATS in Stuttgart, wo er auch zuletzt als Swing in TANZ DER VAMPIRE zu sehen war. Dort spielte er unter anderem den Koukol.



Michael Toutountsidis
Schon während seiner Ausbildung zum Musicaldarsteller in Hamburg arbeitete der gebürtige Stuttgarter und waschechte Grieche als Tänzer und Choreograph für Events, TV, Werbe- und Musikvideos. Nach der Ausbildung war Michael bei der Oper "Carmen 2000" in Hamburg als Tänzer im Ensemble engagiert. Danach zog er zurück nach Stuttgart um sich für ein Jahr der "Manhattan Dance Company" anzuschließen. Nebenbei gab er Kurse und Workshops in Tanz und Pilates. Es folgte die Hauptrolle des Mogli im Kindermusical DAS DSCHUNGELBUCH im Forum in Ludwigsburg. Zuletzt wirkte Michael in der Elvisshow "Viva Las Vegas" im Friedrichsbau Stuttgart mit.
Michael Toutountsidis (Homepage)



Siegmar Tonk (Swing, Zweitbesetzung Bill, Harry und Sky)
Ausgebildet wurde Siegmar Tonk an der Stage School of Music, Dance and Drama in Hamburg. Erste Engagements spielte er in A CHORUS LINE als Marc und Larry auf Kampnagel in Hamburg und als Kenickie, Eugene und Sonny in GREASE in Düsseldorf. Siegmar Tonk gab den Pharao und Dan in JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT in Essen und in CATS die Musical-Kater Munkustrap und Rum Tum Tugger, sowohl in Hamburg als auch in Stuttgart. Außerdem interpretierte er Sigismund Sülzheimer IM WEISSEN RÖSSL am Stadttheater Minden und den El Gallo in THE FANTASTICKS mit dem Musicalensemble Nordrhein-Westfalen in Essen. Sein letztes Engagement war als Action in der WEST SIDE STORY am Stadttheater Bielefeld.




Ekaterini Tsapanidou
In Stuttgart geboren ist Ekaterini die einzige "echte" Griechin auf unserer griechischen Insel. Schon während ihrer Ausbildung an der Stage School of Music Dance and Drama, die sie im Sommer 2002 absolvierte, sammelte sie erste Bühnenerfahrung in SHE LOVES ME in Stuttgart, als Puck in Shakespeares SOMMERNACHTSTRAUM und als Tänzerin in den Tanzkompanien OSCAR TALE DANCE COMPANY und Nelson D´ Brito´s BLAITE FACES.



Stephanie Tschöppe
Die Musical- und Opernsängerin ist in Neuss am Rhein geboren und absolvierte ihre Ausbildung mit Schwerpunkt Operngesang an der Musikhochschule Aachen bei Prof. Elisabeth Ksoll. Bühnenerfahrung sammelte sie im Opernfach unter anderem als Rosalinde in "Die Fledermaus", als Marcellina in "Die Hochzeit des Figaro" sowie als Erste Dame in Mozarts "Zauberflöte". Zu ihren zahlreichen Musicalrollen gehören die Rolle der Gräfin in GAMBLER in Mönchengladbach und der Dee Dee im Familienmusical JUST ONE WORLD in Alsdorf. Auch im europäischen Ausland spielte sie in bekannten Musicals: In Antwerpen verkörperte sie die Rolle der Fantine in LES MISÉRABLES und war in THE PHANTOM OF THE OPERA als Madam Giry zu sehen. Neben ihren Engagements als Sängerin war sie in vier Produktionen auch als Vocalcoach tätig. Seit 2004 ist sie außerdem Gesangsdozentin an der Joop van den Ende Academy. Stephanie Tschöppe spielte im Stuttgarter Ensemble des Musicals TANZ DER VAMPIRE, wo sie auch als Cover der Rebecca zu sehen war. Zuletzt stand sie in gleichen Rollen und als Nightmare Solo bei TANZ DER VAMPIRE in Hamburg auf der Bühne. Ihr Engagement bei MAMMA MIA! in Hamburg freut die Rheinländerin sehr und sie nimmt es als Anlass, sich bei ihrer Mutter, ihrer Familie und Freunden für all ihre Unterstützung zu bedanken!



Susanne-Elisabeth Walbaum
Nach ihrer Ausbildung in Hamburg und einer ganzen Reihe von Engagements in Düsseldorf, Zürich, Essen, Ulm und Oberhausen kehrte Susanne-Elisabeth Walbaum in die Hansestadt zurück. Dort war sie in CATS, SWEET CHARITY, in der ST. PAULI SAGA, ON THE TOWN sowie in BUDDY - THE BUDDY HOLLY STORY zu sehen. Im Schmidt's Tivoli spielte sie Josepha und Ottilie in IM WEISSEN RÖSSL, die Sally Bowles in CABARET, in FIFTY FIFTY, SIXTY SIXTY und Pension Schmidt. In ihr Repertoire gehören unter anderem auch Maria und Anita in der WEST SIDE STORY, die Aldonza in DER MANN VON LA MANCHA und Columbia in der ROCKY HORROR SHOW. Susanne-Elisabeth Walbaum war auch in verschiedenen Fernsehproduktionen, beispielsweise GROSSSTADTREVIER, DIE SCHULE AM SEE und DOPPELTER EINSATZ zu sehen.



Claudia Wauschke
Claudia Wauschke absolvierte ihre Musicalausbildung in ihrer Heimatstadt an der Universität der Künste, Berlin. Sie gehörte zur Premierenbesetzung der deutschen Erstaufführung SUNSET BOULEVARD und war in LES MISÉRABLES am Musicaltheater Duisburg als Fantine und Mme. Thénardier zu sehen. Am Stadttheater Regensburg spielte sie unter anderem die Recha in Lessings NATHAN DER WEISE und die Cordelia in KÖNIG LEAR. In dieser Zeit sang sie ihre ersten Musicalhauptrollen: Maria in LINIE 1 und Cinderella. Es folgten Rizzo in GREASE im Tränenpalast Berlin, Hermia im SOMMERNACHTSTRAUM im Schmidt's Tivoli Theater in Hamburg, Donna in CITY OF ANGELS am Theater Görlitz, Anita in der WEST SIDE STORY am Staatstheater Braunschweig und Lucy in DU BIST IN ORDNUNG, CHARLIE BROWN im Kleinen Theater Berlin. Sie gastierte erfolgreich mit ihrem Soloprogramm "Weill meets Gershwin" in Berlin und ist Sprecherin und Sängerin der Super-RTL-Trickfilmserie KLEINE PLANETEN. Zurzeit gastiert sie auch als Fantine in LES MISÉRABLES am Landestheater Detmold.



Carolanne Weidle
Carolanne Weidle wurde in Neuseeland geboren, wo sie auch ihre vielseitige Ausbildung in Tanz, Gesang und Schauspiel absolvierte. Nach vielen Auftritten in ihrer Heimat kam sie 1990 durch ein Engagement bei CATS nach Deutschland, wo sie die Rolle der Gumbie verkörperte. Seither war sie in verschiedenen Produktionen wie BEEHIVE - THE 60'S MUSICAL, FREAK OUT! und Hossa als Solistin zu sehen. Dabei ist die Mutter von zwei Kindern nicht nur als Darstellerin tätig, sondern führte in den letzten Jahren bei vielen Produktionen des Imperial Theaters Hamburg verstärkt Regie. So standen unter anderem Die Mausefalle, Gaslicht, Arsen und Spitzenhäubchen und zuletzt Der Hexer unter ihrer künstlerischen Federführung, während LADIES NIGHT zu Carolannes eigenen Produktionen gehört.


Ulrich Wiggers (Bill)
wohnt in Berlin. Seine Schauspielausbildung absolvierte er an der Folkwang Hochschule in Essen. Bekannt ist Ulrich Wiggers dem Publikum aus Film-, Fernseh- und Theaterproduktionen. Zu sehen war er u.a. in TATORT, GROSSSTADTREVIER, EIN FALL FÜR ZWEI und in POLIZEIRUF 110. Auch in der Filmproduktion HUNDERT JAHRE BRECHT spielte Ulrich mit. Acht Jahre war er fest im Ensemble des Bochumer Schauspielhauses und arbeitete dort u.a. mit Regisseuren wie Andrea Breth und Frank Patrick Steckel zusammen. Neben vielen anderen Rollen spielte er Mercutio in ROMEO UND JULIA und Brand in BRAND. Bei den Ruhrfestspielen Recklingshausen war er der junge Faust in FAUST unter der Regie von H. G. Heyme. Auch im Musicalbereich war er u.a. als Jean-Michel in LA CAGE AUX FOLLES und als Klaus in der 60er Jahre Revue LET'S POP am Theater des Westens in Berlin zu sehen. Sein letztes Engagement war als Professor Higgins in MY FAIR LADY.



Dani Wildprad
Die gebürtige Wienerin absolvierte ihre Ausbildung am Tanz- und Gesangstudio Theater an der Wien und an den Performing Arts Studios Vienna. Schon während ihres Studiums sammelte sie Erfahrungen bei Theater, Film und Fernsehen, unter anderem im Theater i. d. Josefstadt und bei der Produktion "The Wiz". Gleich ihr erstes Engagement führte sie nach Deutschland - zu JOSEPH nach Essen. Danach spielte sie die Rolle der Hodel in ANATEVKA bei den Freilichtspielen Tecklenburg und die Ottilie in "Das weiße Rößl" an der Landesbühne Hannover. Es folgten ein sechsmonatiges Auslandsengagement unter der Leitung des Hamburger Schmidts Tivoli, wo sie in späterer Folge auch als auch als Choreographie-Assistentin fungierte, und die Produktion JEKYLL & HYDE in Bremen. Zuletzt war Dani in der Neuen Flora Hamburg im Musical MOZART! Und anschließend in TITANIC - DAS MUSICAL zu sehen.



Annette Wimmer
Annette kommt aus dem Südschwarzwald und wurde an der renommierten Heinz Bosl-Stiftung der Münchener Musikhochschule ausgebildet. Nach ersten Engagements, darunter am Staatstheater Saarbrücken, kam sie zu CATS, wo sie als Demeter, Jellylorum, Victoria und Rumpleteazer in Zürich sowie auf der Europa-Tournee zu sehen war. Daraufhin folgten Engagements in Basel in DAS PHANTOM DER OPER als Meg und als Iris Kelly in FAME sowie bei ELISABETH in Wien. In der Produktion CHICAGO war sie in den Hauptrollen Roxie Hart, Velma Kelly und Mama Morton ebenfalls in Wien, Berlin und Basel zu sehen. Am Theater des Westens in Berlin übernahm sie die Rolle der Rachitis und die Position des Dance Captains in der Produktion SCHWEJK IT EASY. Ihr jüngstes Engagement führte sie wieder nach Wien zu JEKYLL & HYDE, wo sie als Lucy zu sehen war.



Karin Winkler
Karin Winkler absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Karin hatte bereits zahlreiche Auftritte an verschiedenen Theatern, unter anderem am Staatstheater Hannover, Stadttheater Ingolstadt und Schlossparktheater Berlin. Weiterhin wirkte sie in zahlreichen Fernsehsendungen mit, wie zum Beispiel bei "Gute Zeiten, schlecht Zeiten" als Doris Hinze. Zuletzt war Karin am TAB Theater Bremen in Hamlet auf der Bühne.



Wolf Wrobel (Eddie)
Wolf Wrobel wurde in München geboren. Nach dem Abitur begann er eine drei-jährige Ausbildung zum Musicaldarsteller in Hamburg. Nach kleineren Engagements und der Arbeit als Tanzdozent und Choreograph, verschlug es ihn 1997 nach Berlin, wo er im Theater des Westens in GYPSY sein Solo-Debut als Tulsa gab. Nach 30-60-90 GRAD - DURCHGEHEND GEÖFFNET in Berlin, JESUS CHRIST SUPERSTAR in Schwäbisch Hall, WEST SIDE STORY in München, Bern, Linz und Athen, Messen und Step-Tanz Shows stand er auch für Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera. Daneben arbeitet Wolf als Moderator, Kopist und Synchronsprecher.
Wolf Wrobel (Homepage)



Alexander Zamponi
Alexander Zamponi wurde in Göttingen geboren, wo er seine ersten Bühnenerfahrungen an der Dramaturgischen Abteilung der Universität machte. Mit dem Anti-Drogen-Musical MAMBO MORTALE begann seine professionelle Laufbahn. Er absolvierte seine Ausbildung zum Schauspieler und Sänger in München und Hamburg. Zu seinen bekanntesten Rollen im Musicalbereich gehören Action aus WEST SIDE STORY, Mottel aus ANATEVKA und Monsieur Thénardier in der Duisburger Produktion von LES MISÉRABLES. Dem Hamburger Publikum ist er aus dem Imperial Theater bekannt, wo er als Riff-Raff in der ROCKY HORROR SHOW, als Schroeder in DU BIST IN ORDNUNG, CHARLIE BROWN und in der 70er-Jahre-Revue HOSSA zu sehen war. Seine große Leidenschaft neben dem Theater ist das Reisen. Beides konnte er zuletzt mit seinem Engagement auf dem Passagierschiff "Arosa Blu" verbinden, wo er als Solist im Showensemble und mit seinen Soloprogrammen "Dolci di Zamponi" und "Ein Mensch...und weitere Probleme" auftrat.



Guido Zarncke (Pepper)
Schon als Kind war Guido Zarncke in zahlreichen TV-Filmen und Serien bei den Fernsehsendern ARD, ZDF, NDR, RTL und SAT 1 zu sehen. Er spielte die Hauptrolle in ANGESCHLAGEN unter Matti Geschonek und trat unter anderem im GROSSSTADTREVIER, DOPPELTER EINSATZ und beim ALPHATEAM auf. Auch an der Kooperation zwischen dem NDR und dem Australischen Fernsehen ACHTUNG STRENG GEHEIM, war er schon als 13jähriger in der englischsprachigen Hauptrolle dabei. Zudem arbeitet Guido als Tänzer, Choreograph und Songwriter.