MAMMA MIA!-Star tauft High Tech-Fähre

Hamburg, 06. Mai 2003. Carolin Fortenbacher, Hauptdarstellerin von MAMMA MIA! - dem Musical mit den Hits von ABBA, tauft am kommenden Freitag, 9. Mai, im Hamburger Hafen die neue High Tech-Fähre "HSC Halunder Jet".

Pünktlich zur Einlaufparade des diesjährigen Hafengeburtstages, wird die schnellste Helgolandfähre an den Hamburger Landungsbrücken der neuen Aufgabe übergeben. Taufpatin Carolin Fortenbacher (39) wird bei der Zeremonie von den drei kleinen Helgoländern Ari (5), Agge (8) und Bonnie (12) tatkräftig unterstützt. Zur Taufe liegt der Katamaran an Brücke 1a, gegenüber der Rickmer Rickmers.

Um 12.30 Uhr soll der 52 Meter lange High-Tech-Katamaran auf den Namen „Halunder Jet“ getauft werden. „Halunder“ heißt auf helgoländisch „Helgoländer“, den Zusatz „Jet“ tragen alle Katama-ra-ne der Förde Reederei Seetouristik, Flensburg. Nach der Taufe legt der neue High-Tech-Katamaran mit geladenen Gästen Richtung Blankenese ab und wird von dort aus an der Einlaufparade zum Hafengeburtstag teilnehmen.

Schiffstaufe „HSC HALUNDER JET“,
durch MAMMA MIA!-Hauptdarstellerin Carolin Fortenbacher.
Am Freitag, 9. Mai 2003, ab ca. 12:15 Uhr, Landungsbrücken, Brücke 1.

Ab dem 14. Mai wird der „Halunder Jet“ auf der Strecke Hamburg-Wedel-Cuxhaven-Helgoland verkehren.

Rund dreieinhalb Stunden braucht der „Halunder Jet“, der mit sei-nen 9.463 PS eine Geschwindigkeit von bis zu 70 km/h erreicht und 579 Passagiere befördern kann, für die Fahrt von Hamburg nach Helgoland. Rund 12,5 Mio. Euro hat das Schiff gekostet.

Dies ist eine Veranstaltung der Förde Reederei Seetouristik. Weitere Informationen finden Sie unter www.helgoland.net

Quelle: Stage Holding

Fotos von der Taufe sind hier zu finden.