Die Premiere am 03.11.02

Mamma Mia Preview - Eröffnung des neuen Operettenhauses Nun war es endlich soweit. Nach 6 Woche intensivster Probenarbeit wurde nun am Sonntag den 03.11.2002 in Hamburg die Premiere im Operettenhaus in Hamburg gefeiert. Die Generalprobe am Samstag war schon ein grandioser Erfolg, mit Standing Ovations wurden die Darsteller frenetisch gefeiert. Nun hieß es aber diese Leistung noch zu überflügeln.

Um 14:45 Uhr füllte sich der Platz vor dem mit 4 Millionen Euro umgestalteten Operettenhaus im Hamburg mit Schaulustigen die auf die Prominenten Gäste warteten. Auf dem Spielbudenplatz selbst wurde ein riesiges zweistöckiges Zelt wo am Abend die Premierengäste empfangen werden sollten. Vor den Eingangstüren wurden noch die letzten Arbeiten an dem roten Teppich vorgenommen und die Strasse wurde für die Limousinen abgesperrt mit denen die Grossen und ganz Grossen des Showgeschäfts vorfahren sollten. Dies war aber noch lange nicht alles. Hinter dem Premierenzelt wurde in einem abgesperrten Bereich eine Großbildleinwand bereitgestellt, wo die interessierten Hamburg sich einen Einblick auf das Musical machen konnten. Hier wurde auch für die Feier Freibier bereitgestellt, dass am Abend durch die trockenen Kehlen der Besucher fließen sollte.

Um 15:30 Uhr trafen nun nach und nach die Premierengäste ein. Leider war das Wetter sehr nasskalt. Es hatte sich richtig schön eingeregnet. Die Gäste hasteten so schnell es eben ging über den roten Teppich ins trockene und warme Foyer. Die Mitarbeiter des Operettenhauses verteilten unzählige Regenschirme an die wartenden und frierenden Schaulustigen, die sich Ihre gute Laune aber nicht verderben ließen. Unter anderen erschienen folgende Ehrengäste: Otto, Karl Dall, Tanja Schumanns, Uwe Kröger, Maike Boerdam, Andy Bieber, Jens Jahnke, Jürgen Drews, Max Schautzer, Thomas Hermans und Thomas Gottschalk zusammen mit seinem Bruder Christopher außerdem als Star des Abends ABBA Mitglied Björn Ulvaeus. Sie alle standen den Reportern im Foyer Rede und Antwort oder labten sich am Begrüßungsdrink an der Bar.

Ab 17:10 Uhr, mit einer kleinen Verspätung von 10 Minuten, hob sich nun der Vorhang zur Premiere des mitreißendensten, turbulentesten, witzigsten Popmusicals das Hamburg je gesehen hat. Sophie (Katja Berg) betrat die Bühne, versendete die Briefe an Ihre drei möglichen Väter und somit nahm die Handlung Ihren Lauf. Nach diesem Prolog begann die eigentliche Story. Genau einen Tag vor Sophies Hochzeit treffen Ihre möglichen Väter Sam, Harry und Bill auf der kleine griechischen Insel ein , wo Ihre Mutter Donna (Carolin Fortenbacher) eine kleine Taverne betreibt. Zusammen mit Donna's langjährigen Freundinnen Tanja (Kerstin-Marie Mäkelburg) und Rosie (Jasna Ivier), Sky der Bräutigam (Jörg Neubauer) und Sky's Freunden Pepper und Eddie entsteht eine witzige, abwechslungsreicher und farbenfrohe Story über Liebe, Freundschaft und Familie.



Nach 3 Stunden Spaß wurden die Darsteller mit minutenlangen "Standing Ovations" für Ihre Mühe belohnt. 6 Wochen harte Proben haben sich ausgezahlt und der Streß der Premierenvorbereitung war vergessen. Alle waren sind einig, dieses Musical hat überzeugt und wird ein absoluter Hit. 20:30 Uhr. Nun ging es zum gemütlichen Teil des Abends über. In dem eigens für die Premierenfeier aufgebaute Zelt begann der Abend mit der Cast Präsentation auf der Bühne zusammen mit Björn und den Produzenten. Nach diesem letzten Termin konnten sich die Darsteller nun dem Büfett und den Premierengästen widmen. Unter Ihnen Stars aus der Musicalbranche wie Uwe Kröger, Maike Boerdam, Carsten Lepper, Jens Jahnke, Felix Martin, Patrick Stanke und Andy Bieber, sowie den Stars aus Funk und Fernsehen. Das Essen (siehe Karte) und die Stimmung waren ausgezeichnet und es wurde bis frühen morgen ausgelassen gefeiert. Man hatte nie das Gefühl, dass diese Feier wirklich in einem Zelt stattgefunden hat. Alles in allem eine sehr gut organisierte und sehr schöne Premierenfeier die dem neuen Musical in Operettenhaus alle Ehre gemacht hat.



Eure Clubleitung

Text: Gilbert Blüm